THEMATISCHE REISEN

 

Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten der Provence möchten Sie vielleicht spezielle Themenbereiche vertiefen oder andere Facetten Südfrankreichs entdecken. Wir können Ihnen ein interessantes und attraktives Programm zusammenstellen. Hier finden Sie dazu einige Ideen :

  • Griechen und Römer
  • Maler und Schriftsteller
  • Flora und Fauna
  • Kultur und Wandern
  • Esskultur und Weingenuss
  • Auf den Spuren der Hugenotten
  • Architektur
  • Fahrradtouren

Provence auf Deutsch ist ein Guides-Verein und steht Ihnen gerne mit Rat & Tat zur Seite. Wir können jedoch keine Reservierungen (Restaurants, Hotels…) vornehmen.

ZITATE

Das ganze schöne provenzalische Land lebt nur durch das Licht. Alphonse Daudet
Die Geschichte stirbt in diesem Land nicht. Sie dauert in den seltsamsten Formen in Sprache und Gebräuchen des Volkes fort.  Achibald Lyall
Kaum eine andere Region Europas bietet dem Wanderer eine solche landschaftliche Vielfalt wie die Provence. Die sanften Hügel der Obst- und Weinkulturen, der Schafweiden und Olivenhaine wechseln mit schroffen Felsschluchten. Kräuterduftende Garrigue grenzt an steinig karge Hochebenen und nur wenige Kilometer trennen die atemberaubend schöne Küste mit ihren Palmen und Orangenbäumen vom gebirgigen und kargen Hinterland. Alles wirkt immer so malerisch, dass man sofort Pinsel und Staffelei auspacken möchte… Barbara Sivignon
“In den Reisebüros der Welt kennt man es immer noch nicht”, schreibt Ludwig Marcuse in seiner 1960 erschienen Autobiographie “Mein zwanzigstes Jahrhundert”… Auf der Landkarte der Literatur aber ist es an prominenter Stelle verzeichnet: als “Hauptstadt der Literatur” hat Marcuse, der hier ‘sechs unglückliche – glückliche Jahre’ verlebte, Sanary gepriesen… Auch als ‘parnasse allemand’ oder als ‘Sanary-les-Allemands’ wurde es apostrophiert: Neben Paris war die damals kaum viertausend Seelen zählende Gemeinde zwischen 1933 und 1942 für Thomas Mann mit Familie, Lion Feuchtwangler mit Frau, Bruno Frank mit Frau, Lion Feuchtwanger mit Frau, Franz Werfel mit Frau, Bertholt Brecht, Frank Hessel, usw… das Zentrum des literarischen Exils. FAZ 19.04.1996